Samstag, 16.12.2017

Von der Konkurrenz zur Kooperation

 

Kaum ein Land verfügt über soviele verschiedene Coaching-Verbände, wie Deutschland. Das hat dazu geführt, dass Personalentwickler großer Unternehmen sich häufig eigene Qualitätskriterien für die Auswahl passender Coaches fest legen. Der notwendige Vergleich der Qualitätsstandards der Verbände wiegt für sie den Nutzen nicht auf.
Ein Teil der Verbände hat sich deshalb zu einem
Roundtable
Deutscher Coaching Verbände

zusammengefunden.
In regelmäßigen Treffen tauschen sich die Vertreter der teilnehmenden Verbände aus und versuchen das Berufsbild Coach weiter zu professionalisieren und dabei ihre Qualitätsstandards anzugleichen.

Verbände Coaching und Coaching-Randbereiche

Coach ist keine geschützte Berufsbezeichnung und so kann sich im Prinzip jeder der andere in Veränderungsprozessen begleitet, Coach nennen, ohne dass er eine bestimmte Ausbildung nachweisen muss.
Das ist einer der Gründe, warum wir in den Coaching-Kompass nur vollständige Profile aufnehmen, die neben dem jeweiligen Angebot vor allem auch über die Ausbildung und den Werdegang des Coachs informieren.
Neben diesen Informationen kann auch die Zugehörigkeit zu einem der zahlreichen Coaching-Verbände gerade für private Coachees (Klienten) eine Sicherheit in der Auswahl des Coaches bieten. Coaches, die sich einem Verband anschließen, verpflichten sich die Qualitätsstandards und häufig auch einen Ethik-Kodex einzuhalten. Je nach Verband ist die Aufnahme an strenge Regeln geknüpft.
Da eine Verbandsmitgliedschaft kostenpflichtig ist, sollte man hier nicht automatisch den Rückschluss ziehen, dass ein Coach ohne Verbandszugehörigkeit ein schlechter Coach sei.

Die folgende Übersicht deutscher Coaching Verbände enthält zur weiteren Information einen Link zur jeweiligen Website, Mitgliederzahlen (ca.) und Zugehörigkeit zum Roundtable Coaching.

 

VerbandAnzahl
Mitglieder ca.
Mitglied im
Roundtable Coaching
BDP - Bund Dt. Psychologinnen und Psychologen, Sektion Wirtschaftspsychologie11.500 (Gesamtverband - Stand 2015)nein
DGSF - Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie6.000 (Gesamtverband - Stand 2015)nein
DGSv - Deutsche Gesellschaft für Supervision4.000 (Gesamtverband - Stand 2015)ja
DVNLP - Deutscher Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren e. V. 1.900 (Stand 2015)nein
dvct - Deutscher Verband für Coaching und Training1.400 (Stand 2015)ja
SG - Systemische Gesellschaft1.000 (Stand 2015)nein
BDVT - Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches577 (Stand 2015)ja
DFC - Deutscher Fachverband Coaching460 (Stand 2015)nein
EASC - European Association für Supervision and Coaching445 (Stand 2014)ja
DGfC - Deutsche Gesellschaft für Coaching360 (Stand 2014)ja
ICF - International Coaching Federation, Sektion Deutschland320 (Mitglieder aus Deutschland - Stand 2014)ja
ECA – European Coaching Association – Berufsverband e. V.300 (Stand 2014)nein
DBVC - Deutscher Bundesverband Coaching270 (Stand 2014)ja
DCV - Deutscher Coaching-Verband200 (Stand 2015)ja
QRC - Qualitätsring Coaching115 (Stand 2015)ja
EMCC Germany - European Mentoring and Coaching Council70 (Deutschland Stand 2014)ja
ProC – Professional Coaching Association46 (Deutschland - Stand 2011)nein
T.O.C. – Berufsverband für Training Organisationsberatung und Coaching e.V.40 (Stand 2011)nein
Deutscher NLP Coaching Verband e.V.36 (Stand 2007)nein
DCG – Deutsche Coaching Gesellschaft e.V.34 (Stand 2007)nein
DGfK – Deutsche Gesellschaft für Karriereberatung e.V.31 (Stand 2015)nein