Samstag, 19.05.2018

MBTI - Myers-Briggs®-Typenindikator

Der Myers-Briggs®-Typenindikator kurz MBTI ist der wohl weltweit am häufigsten eingesetzte Test zur Persönlichkeitsanalyse.
Myers und Briggs entwickelten basierend auf den "Psychologischen Typen" von C.G. Jung einen Fragebogen, über dessen Auswertung bestimmte Züge menschlichen Grundverhaltens verständlich gemacht werden können.

Grundlage für das Modell der Psychologischen Typen nach C.G. Jung ist die Einschätzung der Typen in vier Funktionen (Denken/Fühlen, Sensorik/Intuition), die jeweils mit den Attributen introvertiert/extravertiert und rational/irrational belegt wurden. Dadurch entstanden acht Dimensionen.

Myers und Briggs erstellten auf der Grundlage dieses Modells Dimensionen (E/I = Introversion bis Extraversion, N/S = Intuition bis Sensing, F/T = Feeling bis Thinking, J/P = Judging bis Perceiving), die jeweils die dominierende Richtung bezeichnen.

Der MBTI macht Unterschiede im Verhalten zwischen verschiedenen Personen deutlich. Er lässt die eigenen Neigungen bewusst werden und Verhaltensmuster und unterschiedliche Neigungen anderer Persönlichkeitstypen im Umfeld zu verstehen und zu respektieren. Diese Erkenntnisse führen dazu, dass man mit seiner Umgebung besser zurecht kommt und beruflich wie privat erfolgreicher werden kann.

Eine sehr ausführliche Beschreibung des MBTI finden Sie bei Wikipedia.